headline referenzen

 

 

 

 

 

WIR GEHEN DEN WEG

DES FORTSCHRITTS.

Krankenhaus St. Elisabeth, Ravensburg

Neubau, 2. Bauabschnitt, Elisabethenstraße

Ausführung: Schallschutz, Brandschutz, Lüftungsverrohrung,
Klimaanlage, Heizung
Auftragswert: 1.050.000 Euro

Projektgröße: BGF 39.120 Quadratmeter, 520 Betten
Fertigstellung: 2018
Architekten: Ernst2 Architekten im Auftrag von Arcass
TGA-Ingenieurbüro: FC-Planung GmbH, Hörselberg-Hainich, www.fc-gruppe.de

Das Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg ist ein Krankenhaus der Zentralversorgung in Ravensburg und Teil der Oberschwabenklinik. Die Klinik ist ein überregionaler und zertifizierter Schlaganfall-Schwerpunkt sowie zertifiziertes Brust-, Gefäß- und Darmzentrum. Einen perinatalen Schwerpunkt bildet das Kinderkrankenhaus St. Nikolaus, das der Klinik angeschlossen ist. Daneben stellt das Elisabethenkrankenhaus ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm dar.

Im ersten Bauabschnitt der Oberschwabenklinik (OSK) am Standort St. Elisabeth wurden im Bereich der Neubauten zunächst im wesentlichen neue Bettenzimmer errichtet, im zweiten Bauabschnitt entstand ein Mutter-Kind Zentrum und weitere Funktionsbereiche sowie der zentrale Haupteingang. Er wurde in einer Bauzeit von rund drei Jahren fertiggestellt. Die Häuser 3 und 4 beheimaten die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Frauenheilkunde sowie Geburtshilfe. Außerdem wurde die Notaufnahme  sowie Intensivmedizin untergebracht, auch ein neuer Hubschrauber-Landeplatz wurde auf dem Dach installiert. Dazu kam ein Zentrum für Altersmedizin, in dem neben den Disziplinen der OSK auch eine psychiatrische Betreuung des Zentrums für Psychiatrie Weissenau (ZfP) integriert ist. Die Baukosten des zweiten Abschnitts beliefen sich auf rund 136 Millionen Euro. Zusammen mit den Neubauten hatte die Neuordnung des OSK-Hauptsitzes ein Investitionsvolumen von insgesamt 265 Millionen Euro.

Optischer Glanzpunkt der Baumaßnahme ist die neue Eingangshalle mit Patienten- und Besucherempfang. Sie verbindet die vier Gebäudeteile auf einer Länge von rund 100 Metern und ist 20 Meter hoch. St. Elisabeth bietet damit schon jetzt einen Standard in Behandlung und Patientenkomfort, der in der Region Maßstäbe setzt.

Technische Gebäudeausstattung:
Heizung, Klima, Wasserleitungen, Lüftungskanäle und komplette Lüftung, Brandschutzarbeiten in verschiedensten Ausführungen, Brandschutzabnahme durch TÜV und DEKRA. Verantwortung und Ausführung aller für das Projekt notwendigen Arbeiten im Wärme- und Kälteschutz, Schall- und Brandschutz.

Besondere Anforderungen:
Reinräume, Arbeiten im Strahlenschutzbereich, mehrere 1.000 Quadratmeter
Brandschutz- und Lüftungssysteme.


< zurück

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok