headline referenzen

 

 

 

 

 

WIR GEHEN DEN WEG

DES FORTSCHRITTS.

Klinikum Worms/Kinderklinik

Viergeschossiger Neubau

Ausführung: Raumakustik, Bauakustik, Wärmeschutz, Brandschutz
Auftragswert: 203.000 Euro

Projektgröße: Bruttogrundfläche 8.900 Quadratmeter
Fertigstellung: Ende 2017
Architekten: Sander Hofrichter Architekten Partnerschaft Generalplaner
TGA-Ingenieurbüro: Klett Ingenieur GmbH, Köln, www.klett-ingenieur-gmbh.de

Das Klinikum Worms ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 696 Betten, verteilt auf 12 Hauptfachabteilungen und Fachbereiche sowie zwei Belegabteilungen. Aktuell kümmern sich über 1.800 Mitarbeiter um jährlich rund 32.000 stationär und über 40.000 ambulant behandelte Patienten. Das Klinikum Worms gehört damit zu den fünf größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz.

1. Bauabschnitt Mutter-Kind-Zentrum
Innerhalb des ersten Bauabschnittes entstand der viergeschossige Neubau des Mutter-Kind-Zentrums, der im Dezember 2017 fertiggestellt wurde. Ende 2017 hat die Klinik für Kinder-und Jugendmedizin die ersten drei Etagen des Neubaus – während der Sanierungsarbeiten am bestehenden Kinderklinikgebäude – interimsweise bezogen.

2. Bauabschnitt Mutter-Kind-Zentrum
Im Rahmen des 2. Bauabschnittes erfolgt die Kernsanierung bzw. der Abriss des zweigeschossigen Flügels des Kinderklinik-Altbaus. Anschließend werden Alt- und Neubau durch einen weiteren Teilneubau nahtlos miteinander verbunden. Der 2. Bauabschnitt wird voraussichtlich Mitte 2019 abgeschlossen sein.

Die Versorgung der neuen Stationen im Alt und Neubau erfolgt im Wesentlichen über die bestehenden haustechnischen Anlagen.
Das Sanitär- und Heizungssystem sowie die Versorgungsstränge der med. Gase werden in die bestehende Zentralversorgung eingebunden. Ebenso die elektrische Energieversorgung und Sicherheitsstromversorgung. Für die Lüftung und Kälte werden neue zentrale Anlagen errichtet. Im Zuge der Erweiterung erfolgt auch die bauliche Trennung der NSHV in NSHV-AV und NSHV-SV. Die neue BMA wird in den Anlagenverbund des Klinikum eingebunden.

 

Technische Gebäudeausstattung:
Heizung, Klima, Wasserleitungen, Lüftungskanäle und komplette Lüftung, Brandschutzarbeiten in verschiedensten Ausführungen, Brandschutzabnahme durch TÜV und DEKRA. Verantwortung und Ausführung aller für das Projekt notwendigen Arbeiten im Wärme- und Kälteschutz, Schall- und Brandschutz.

Besondere Anforderungen: Vorbeugende Maßnahmen gegen Schimmelbildung, Arbeiten im Strahlenschutzbereich.

 

< zurück

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok