headline referenzen

 

 

 

 

 

WIR GEHEN DEN WEG

DES FORTSCHRITTS.

Fraunhofer Gesellschaft IAF Garching, AISEC Neubau Institutsgebäude, München

Laborgebäude und MOCVD-Halle

Ausführung: Raumakustik, Bauakustik, Wärmeschutz
Auftragswert: 203.000 Euro

Projektgröße: 8.500 Quadratmeter
Fertigstellung: Voraussichtlich 2019
Architekten: Architekturbüro Henn
TGA-Ingenieurbüro: Klett Ingenieur GmbH, Meißen, www.klett-ingenieur-gmbh.de

Forschen für die Praxis ist die zentrale Aufgabe der Fraunhofer Gesellschaft. Dieses Ziel verstärkend plant die Fraunhofer Gesellschaft in unmittelbarer Nähe des TU München Campus. Hier wird der Fraunhofer Forschungscampus Garching realisiert, an dem bis zu 6 Institute angesiedelt werden sollen. Ein übergeordneter Masterplan entwickelt ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch des Forschungszentrums mit den benachbarten natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten und Einrichtungen der „Science City Garching“. Der Masterplan für die Fraunhofer Institute fügt sich in diesen ein und formuliert interdisziplinäre Schnittstellen auch innerhalb des geplanten Gebäudeensembles. Die Gebäude der verschiedenen Bauabschnitte liegen an einem zentralen Anger, der als innere, fußläufige Erschließung dient und dem Standort eine einprägsame Struktur verleiht. Die Fraunhofer Einrichtung für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC wird den 1. Bauabschnitt beziehen.

Der Neubau besteht aus zwei U-förmigen Gebäudeteilen, die sich zu einem Mäander zusammenschließen. Somit sind alle Forschungsgruppen über kurze Wege erreichbar. Die gemeinsam genutzten Funktionen sind in einem Gebäudeteil untergebracht, der den Mäander „verklammert“, sich durch Fassadengestaltung und Bauvolumen heraushebt und als Haupteingang dient. Das Konzept thematisiert die unterschiedlichen Funktionen des Gebäudes und schafft ein differenziertes Ensemble, das sich durch Außenräume unterschiedlicher Qualität mit dem Fraunhofer Forschungscampus vernetzt.
Die klare Strukturierung der Funktionsbereiche und die räumliche Vernetzung im Zentrum bieten ein perfektes Umfeld für anspruchsvolle Forschungstätigkeit.

 

Technische Gebäudeausstattung:
Heizung, Klima, Wasserleitungen, Lüftungskanäle und komplette Lüftung, Brandschutzarbeiten in verschiedensten Ausführungen, Brandschutzabnahme durch TÜV und DEKRA. Verantwortung und Ausführung aller für das Projekt notwendigen Arbeiten im Wärme- und Kälteschutz, Schall- und Brandschutz.

Besondere Anforderungen: Nachweis der Dämmung hinsichtlich Brandschutz, Gasschutz, Bakterien- und Virenschutz in den Durchbrüchen zu den jeweils anschließenden Räumen.

 

< zurück

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok